Oracle XE für Windows 64-Bit verfügbar

Oracle XE für Windows 64-Bit verfügbar

Rate This
  • Comments 1

Seit Anfangs Juni steht die 64-Bit-Version der beliebten XE Version als Download für Windows verfügbar. Die im Jahre 2011 veröffentlichte 32-Bit-Version konnte zwar auf einem 64-Bit Windows Rechner betrieben werden, dazu war aber ein Registry-Hack nötig. Zudem wurde das Alertlog mit OER 7451 in Load Indicator Meldungen regelrecht geflutet.

Die Einschränkungen auf 1 CPU und maximal 11 GB Datenbankgrösse sind gleich geblieben.

Download

Das 317 MB grosse Zip-File kann hier heruntergeladen werden:

http://www.oracle.com/technetwork/database/database-technologies/express-edition/downloads/index.html

Installation

Nach dem Entpacken des Zip-File wird die Installation mit einem Doppelklick auf Setup.exe gestartet (Screenshots werden mit einem Klick auf das Bild vegrössert).

xe_installer_01

Akzeptieren vom License Agreement

xe_installer_02

Auswahl vom Installationsverzeichnis

xe_installer_03

Eingabe vom SYS und SYSTEM Passwort

xe_installer_04

Übersicht der Pfade und Ports

xe_installer_05

Confguring Database…

xe_installer_06

Complete

xe_installer_07

Windows Icons

In Windows 8 wurden folgende Icons angelegt:

xe_windows_menues

Ein Windows-Service wurde angelegt, die Datenbank ist bereits gestartet:

xe_windows_service

Ebenso der zugehörige Listener:

xe_windows_listener

Nach einem Klick auf “Run SQL Command Line” wird ein SQL*Plus Fenster geöffnet. Nun kann man sich verbinden:

xe_sqlplus

Am Listener ist die Datenbank ebenfalls angemeldet – Ausgabe vom Kommando lsnrctl Status:

xe_windows_services

 

TNSNAMES.ORA

Für eine Oracle*Net-Verbindung kann folgender TNSNAMES.ORA Eintrag verwendet werden:

XE =
  (DESCRIPTION =
    (ADDRESS = (PROTOCOL = TCP)(HOST = <HOSTNAME oder LOCALHOST>)(PORT = 1521))
    (CONNECT_DATA =
       (SERVICE_NAME = XE)
    )
  )

Test der Verbindung mit sqlplus:

xe_connect_test

Administrationsoberfläche im Browser

Zusätzlich zur Datenbank wird Oracle Application Express APEX installiert und eine kleine Verwaltungsapplikation konfiguriert.. APEX ist eine Oberfläche zum Entwickeln von Webapplikationen. Die Oberfläche ist nach dem Starten der Datenbank automatisch verfügbar, es muss kein zusätzlicher Service gestartet werden.

Klick auf Get Started:

xe_get_started

Falls dieser Fehler hier erscheint, kann die IP 127.0.0.1 nicht aufgelöst werden. Lösung: Die URL im Browser manuell eintippen und 127.0.0.1 durch localhost oder den Hostnamen ersetzen und Port 8080 anhängen. Die URL heisst dann in diesem Fall http://localhost:8080/apex/f?p=4950

xe_get_started_error

In dieser Oberfläche kann man die Grösse von Tablespaces überwachen, verbundene Benutzer anzeigen und reguläre APEX-Workspaces anlegen worin man eigene Web-Applikationen entwickeln kann.

 

xe_apex_home

Weitere Infos zu Oracle Application Express gibt es hier: https://apex.oracle.com/i/index.html

Fazit

Endlich ist sie da, die 64-Bit-Version von XE für Windows. Die Datenbank ist sicher nichts für Produktionsumgebungen, es werden keine Patches etc. ausgeliefert. Aber für Einsteiger in die Oracle-Welt und kleinere Testaufbauten ist die XE eine gute Wahl. Zudem ist die Unterstützung in der Oracle Community gross.

Links:

11g XE Licensing Information

Oracle Forum

Oracle XE Quick Tour

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment
  • Post
Page 1 of 1 (1 items)